Slogan Spvgg Bad Pyrmont Leidenschaft seit 1920 WEISS

<
1 / 128
>
 

Kayrak, Matwijow, Baal: Das Wechsel-Trio bringt die Entscheidung!

Pyrmont entscheidet Sechs-Punkte-Spiel gegen Burgdorf für sich

awesa-spvgg-bad-pyrmont-landesliga-hannover-hameln-fussball-
Alexander Baal entschied nach seiner Einwechslung in der 56. Minute mit einem Doppelpack das Spiel.

SpVgg. Bad Pyrmont – TSV Burgdorf 2:0 (0:0).
Lange bahnte sich ein Remis im Stadion an der Südstraße an. Dann wechselte Trainer David Odonkor Andrezj Matwijow, Serkan Kayrak sowie Alexander Baal ein. Die drei Akteure brachten neuen Wind ins Spiel der Kurstädter – und am Ende die Entscheidung. „Bis dahin war es nicht unser bestes Spiel. Wir waren zu hektisch und haben den letzten Pass nicht an den Mann bekommen“, meinte Odonkor. Im ersten Durchgang erspielten sich die Kurstädter dadurch kaum Chancen. „Der Gegner hatte es leicht, zu verteidigen“, so Odonkor. „Das haben wir in der Pause angesprochen und mit den Einwechslungen wurde es dann auch wesentlich besser.“ In der Schlussphase sorgte Baal für die Entscheidung. Nach 80 Minuten setzte sich Roland Stuckenberg stark über den Flügel durch und passt auf Matwijow, der den Ball zu Baal weiterleitete – Letzterer schob aus spitzem Winkel zum umjubelten Führungstreffer ein.

„Ich schaue aktuell nicht groß auf die Tabelle“

In der Nachspielzeit machten die Pyrmonter den Deckel drauf. In Überzahl stürmte das eingewechselte Trio auf das Burgdorfer Gehäuse zu. Kayrak passte in die Tiefe zu Matwijow, der zu Baal – 2:0 und Feierabend. „Wir sind froh, dass wir dieses Sechs-Punkte-Spiel gegen einen direkten Konkurrenten gewonnen haben“, freute sich Odonkor. Neun Punkte Vorsprung hat die Spielvereinigung nun auf den ersten Abstiegsplatz – allerdings vier Spiele mehr absolviert als der aktuelle erste Absteiger Egestorf-Langreder II. „Ich schaue aktuell nicht groß auf die Tabelle. Wir denken von Spiel zu Spiel. Jeder Sieg ist Gold wert. Die Mannschaft hat gebissen und gekämpft. Besonders freut mich, dass die Jungs zu einer Einheit zusammenwachsen. Auch die Spieler, die aktuell nicht die gewünschten Einsatzzeiten bekommen, feuern ihre Mannschaft leidenschaftlich an und empfehlen sich in jedem Training.“
SpVgg. Bad Pyrmont: Schmidt, Haukambe, Stuckenberg, Pape, Fleischmann, Balov (74. Matwijow), Hagemann, Ackert, Meyer, Alassane (67. Kayrak), Kurtulus (56. Baal).
Tore: 1:0 Alexander Baal (81.), 2:0 Baal (90.).

Quelle: AWesA

PREMIUM Sponsoren der Spvgg Bad Pyrmont

DMV-BANNER-400x150 Volksbank-BANNER-400x150
Stadtwerke-BANNER-400x150 BEGA-BANNER-400x150


Spielvereinigung Bad Pyrmont von 1920 e.V.  -  Stadion an der Südtraße 7  -  31812 Bad Pyrmont  -  E-Mail: info@spvgg-badpyrmont.de
sponsored by