Slogan Spvgg Bad Pyrmont Leidenschaft seit 1920 WEISS

<
184 / 187
>
 

Bezirkspokal: SpVgg. muss Niederlage gegen Tündern einstecken.

Tündern gewinnt erstes Duell in Pyrmont

SpVgg. Bad Pyrmont - HSC BW Tündern 1:2 (0:0).
Das erste Aufeinandertreffen der beiden heimischen Landesligisten haben die Tünderaner für  sich entschieden. In genau einer Woche gibt’s die Wiederholung zum Punktspielauftakt im Stadion an der Südstraße, wo 300 Zuschauer eine höhepunktarme erste Hälfte sahen, in der die Pyrmonter zunächst das Chancenplus auf ihrer Seite hatten. Christopher Loges (15.) und Neuzugang Benedikt Hagemann (17., 35.) setzten das Spielgerät aber jeweils knapp neben oder über das von Lukas Masur gehütete HSC-Gehäuse. Kurz nach der Pause köpfte Nils Nehrig den Ball dann zur Führung in die Maschen. „Tündern hat in der ersten Halbzeit praktisch gar nicht stattgefunden. Wir haben uns danach aber leider einlullen und nichts mehr einfallen lassen“, berichtete Pyrmonts Fußball-Obmann Heiko Begemann. Daran änderte auch das 1:0 nichts. Die Folge: Das Team von Trainer Siegfried Motzner, der wie seinen Gegenüber Philipp Gasde nicht die Bestbesetzung auf den Rasen geschickt hatte, wurde nun gefährlicher und hatte nach einer Stunde die große Gelegenheit zum Ausgleich. Schiedsrichter Sebastian Müller (Holzminden) wertete eine Abwehraktion von Lukasz Skorski als Notbremse, zeigte auf den Elfmeterpunkt und dem Pyrmonter anschließend die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß von Adrian Gurgel parierte Keeper Benjamin Liening glänzend. Zehn Minuten später war aber auch der neue Schlussmann der Spielvereinigung geschlagen, als sich die Hinterreihe der Hausherren überlupfen ließ und Jan-Hendrik Arndt die Vorlage am langen Pfosten zum 1:1 nutzte. Die Entscheidung fiel nach 78 Minuten: Wieder bekamen die Tünderaner einen Elfer, den Rico Stapel zum Siegtreffer verwertete. „Bei uns hat sich das Fehlen von Sebastian Schmidt, Andrzej Matwijow, Daniele Luggeri, Alexander Gorr und Anatoli Deck schon bemerkbar gemacht“, so Begemann.
SpVgg. Bad Pyrmont: Lienig, Bandorski (65. Roefs), Gasde, Pape, Denker, Skorski, Topcu, Hagemann, Nehrig, Diener, Loges.
HSC BW Tündern: Masur, Krug (63. F. Arndt), Roteker, J.-H. Arndt, Gurgel, Junker, Wulfkuhle, Stapel, Blum, Schrader, Berndt (60. Kramer).
Tore: 1:0 Nils Nehrig (50.), 1:1 Jan-Hendrik Arndt (70.), 1:2 Rico Stapel (78./Strafstoß).
Besonderes: Rot für Pyrmonts Lukasz Skorski (60./Notbremse).

Quelle: AWesA

Quelle: AWesA


Spielvereinigung Bad Pyrmont von 1920 e.V.  -  Stadion an der Südtraße 7  -  31812 Bad Pyrmont  -  E-Mail: info@spvgg-badpyrmont.de
sponsored by