Slogan Spvgg Bad Pyrmont Leidenschaft seit 1920 WEISS

<
10 / 140
>
 

1:3 gegen Godshorn - Pyrmonts Serie ist vorbei!

Odonkor: „Heute haben uns drei individuelle Fehler einen Strich durch die Rechnung gemacht“

fussball-herren-luca-fleischmann

SpVgg Bad Pyrmont - TSV Godshorn 1:3 (0:2).
„Heute haben uns drei individuelle Fehler einen Strich durch die Rechnung gemacht“, war Pyrmonts Trainer David Odonkor nach der bitteren 1:3-Heimpleite gegen den TSV Godshorn bedient. Godshorn verschaffte sich damit etwas Luft im Abstiegskampf und verließ die Abstiegsränge. Pyrmont kam im ersten Durchgang dabei nicht richtig in Tritt. Stattdessen bestimmten die Gäste das Spielgeschehen der ersten 45 Minuten, während die Spielvereinigung eher über lange Bälle operierte. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel schaltete Godshorn nach 18 Zeigerumdrehungen schnell um. Den Konter veredelte am Ende Gian-Luca Kasumovic zur umjubelten Auswärtsführung. Sechs Minuten später brachte Pyrmonts Eduard Kryker einen Gästespieler zu Fall. Bei der fälligen Strafstoßausführung zeigte Sebastian Bönig keine Nerven und stellte prompt auf 0:2. „Diese Pausenführung ist nicht einfach aufzuholen, doch haben wir im zweiten Durchgang ein besseres Gesicht gezeigt“, gab Odonkor zu Protokoll. Die „Kurstädter“ übernahmen in der Folgezeit die Spielkontrolle und drückten auf den Anschlusstreffer. Lesemann und Teamkollege Dominic Meyer scheiterten dabei aus aussichtsreicher Position. Die beste Einschussgelegenheit setzte Luca Fleischmann per Kopf an den Pfosten des TSV-Gehäuses. 69 Minuten waren gespielt, als der frisch eingewechselte Sturmgarant Steffen Lesemann mit dem Anschlusstreffer wieder für Hoffnung der Hausherren sorgte. Godshorn bestrafte am Ende die Nachlässigkeit im Abschluss der Hausherren, als Joel Guerrero-Diz zum 1:3 traf und damit zwei Minuten vor Schluss für die Entscheidung sorgte. „Wir hatten bei unseren Abschlüssen das Glück nicht auf unserer Seite. Jetzt müssen wir positiv nach vorne schauen. Die Leistungen aus den letzten Spielen und die aus der heutigen zweiten Hälfte geben mir Zuversicht, dass wir am Dienstag beim Heimspiel gegen Bückeburg wieder Punkte einfahren“, zog Odonkor abschließend Bilanz.

SpVgg Bad Pyrmont: Schmidt, Stuckenberg, Müller, Vespermann (46. Matwijow), Fleischmann, Kayrak, Kryker, Hagemann, Gabibow (64. Baal), Meyer, Kurtulus (46. Lesemann).
Tore: 0:1 Gian-Luca Kasumovic (18.), 0:2 Sebastian Bönig (24./ Strafstoß), 1:2 Steffen Lesemann (69.), 1:3 Joel Guerrero-Diz (88.).

Quelle: AWesA

PREMIUM Sponsoren der Spvgg Bad Pyrmont

DMV-BANNER-400x150 Volksbank-BANNER-400x150
Stadtwerke-BANNER-400x150 BEGA-BANNER-400x150


Spielvereinigung Bad Pyrmont von 1920 e.V.  -  Stadion an der Südtraße 7  -  31812 Bad Pyrmont  -  E-Mail: info@spvgg-badpyrmont.de
sponsored by