Slogan Spvgg Bad Pyrmont Leidenschaft seit 1920 WEISS

<
11 / 153
>
 

Dank Hagemann & Matwijow: Pyrmont feiert zweiten Dreier

Odonkor: „Kann der Mannschaft nur gratulieren“ / Almstedt kommt zwischenzeitlich zum Ausgleich

Bene-Hagemann-landesliga-bad-pyrmont
Pyrmonts Benedikt Hagemann traf gegen Almstedt doppelt.

SpVgg. Bad Pyrmont – MTV Almstedt 3:1 (1:0).

Zweiter Saisonsieg für die Kurstädter! Vor heimischem Publikum feierten die Pyrmonter gegen den Aufsteiger aus Almstedt einen 3:1-Heimsieg. Mit jetzt sieben Punkten schob sich die Odonkor-Elf in der Tabelle weiter nach vorne. Dagegen warten die Almstedter weiter auf den ersten Landesliga-Punkt. „Die ganze Mannschaft hat heute gezeigt, dass wir Fußball spielen können. Dafür kann ich dem Team nur gratulieren. Wir müssen jetzt aber weiter Gas geben“, berichtete Pyrmonts Trainer David Odonkor kurz nach Spielende. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und drängten den MTV in die eigene Hälfte. Doch die ersten gute Chancen in der Anfangsphase wurden nicht in Tore umgemünzt. In der 16. Minute war es dann aber soweit. Pascal Hannibal wurden im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Benedikt Hagemann eiskalt. „Wir haben in der ersten Halbzeit in der Defensive kaum etwas zugelassen. Bis zur 30. Minute haben wir ein gutes Spiel abgeliefert“, lobte Odonkor. Danach ließ die Spielvereinigung zunächst etwas nach. Nach einer Stunde kamen die Gäste durch Norman Rostalski zum überraschenden Ausgleich. „Nach dem 1:1 haben wir dann zurück in die Begegnung gefunden. Mit den Einwechslungen von Jakob Funk und Andrzej Matwijow kam frischer Wind ins Spiel. Beide haben ihre Aktionen gehabt“, lobte Odonkor. In der Endphase machten die Pyrmonter dann den Heimsieg noch perfekt. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag brachte Hagemann die Hausherren erneut in Front. Nur 180 Sekunden später sorgte Andrzej Matwijow für die endgültige Entscheidung. „Der Sieg war zu 100 Prozent verdient. Nach dem Ausgleich haben wir uns noch einmal gesteigert“, resümierte Pyrmonts Coach.
SpVgg. Bad Pyrmont: Deppe, Stuckenberg (55. Kwarteng), Hannibal (70. Matwijow), Pape, Fleischmann, Günther, Schmidt, Baal (70. Funk), Hagemann, Meyer, Kryker.
Tore: 1:0 Benedikt Hagemann (16./Strafstoß), 1:1 Norman Rostalski (60.), 2:1 Hagemann (80.), 3:1 Andrzej Matwijow (83.).

Quelle: AWesA

PREMIUM Sponsoren der Spvgg Bad Pyrmont

DMV-BANNER-400x150 Volksbank-BANNER-400x150
Stadtwerke-BANNER-400x150 BEGA-BANNER-400x150


Spielvereinigung Bad Pyrmont von 1920 e.V.  -  Stadion an der Südtraße 7  -  31812 Bad Pyrmont  -  E-Mail: info@spvgg-badpyrmont.de
sponsored by