Slogan Spvgg Bad Pyrmont Leidenschaft seit 1920 WEISS

<
2 / 148
>
 

Vespermann leitet Sieg ein – Odonkor: „Freut mich besonders für ihn“

Bad Pyrmont schlägt Heeßel 2:0 / Odonkor: „Alle Spieler haben sich voll eingebracht“

spvgg-bad-pyrmont-soeren-vespermann
Sören Vespermann leitete gegen Heeßel den Sieg für Bad Pyrmont ein (Archivfoto).

SpVgg. Bad Pyrmont – Heeßeler SV 2:0 (1:0).

Die Kurstädter haben das Duell gegen den direkten Konkurrenten für sich entschieden und sind auf den fünften Platz vorgerückt – die Konkurrenz kann am Tag der deutschen Einheit jedoch noch nachziehen. „Alle Spieler haben sich voll eingebracht und an diesem Sieg mitgearbeitet“, lobte Bad Pyrmonts Trainer David Odonkor. Insbesondere in Durchgang eins boten die Kurstädter am späten Dienstagabend eine gute Leistung. „Wir haben uns Chancen erarbeitet, die Räume eng gemacht und hinten wenig zugelassen. Einziger Kritikpunkt: Wir haben uns zu dummen Fouls nahe des eigenen Sechzehners hinreißen lassen. Heeßel war dadurch über Standards gefährlich“, skizzierte Odonkor die ersten 45 Minuten. In der 28. Minute markierte die Spielvereinigung  die Führung. Nach einem gewonnenen Kopfball von Benedikt Hagemann erkannte „Youngster“ Sören Vespermann seine Chance, sprintete zum Ball, zog an einem Gegenspieler vorbei und schloss zur Führung ab. „Das freut mich besonders für ihn. Er hat keine leichte Zeit. Die Mannschaft hat sich riesig für ihn gefreut“, so Odonkor, der mit dem Beginn des zweiten Durchgangs nicht zufrieden war: „Da haben  wir den Faden verloren und Heeßel hat uns unter Druck gesetzt. Solche Einbrüche dürfen uns nicht passieren. Es spricht aber für die Mannschaft, dass sie wieder in ihren Tritt gefunden hat.“ In der 70. Minute fiel die Vorentscheidung. Der eingewechselte Seyhmus Karayilan fand nach einer Hereingabe von  rechts Torjäger Pascal Hannibal, der zum 2:0 einköpfte. Anschließend brachten die Kurstädter das 2:0 über die Zeit. „Es freut uns, dass wir die Null gehalten haben, das war wichtig. Wir wollen in der Tabelle ein bisschen nach oben schauen und da tut dieser Sieg besonders gut“, resümierte Odonkor.
SpVgg. Bad Pyrmont: Deppe, Ofosua, Stuckenberg, Hannibal (62. Kwarteng), Pape, Vespermann (70. Gabibow), Fleischmann, Günther, Matwijow (46. Karayilan), Hagemann, Meyer.
Tore: 1:0 Sören Vespermann (28.), 2:0 Pascal Hannibal (70.).

Quelle: AWesA

PREMIUM Sponsoren der Spvgg Bad Pyrmont

DMV-BANNER-400x150 Volksbank-BANNER-400x150
Stadtwerke-BANNER-400x150 BEGA-BANNER-400x150


Spielvereinigung Bad Pyrmont von 1920 e.V.  -  Stadion an der Südtraße 7  -  31812 Bad Pyrmont  -  E-Mail: info@spvgg-badpyrmont.de
sponsored by